Tipps zum Entschlacken

Entschlackungskuren liegen im Trend. Sie sollen dabei helfen, den Körper von schädlichen Stoffen zu befreien, und insgesamt zu mehr Wohlbefinden führen. Auch wenn es wissenschaftlich erwiesen ist, dass es so etwas wie „Schlacken“ im Körper nicht gibt, können entgiftende Lebensmittel sowie der bewusste Verzicht auf Stoffe wie Koffein, Nikotin oder Alkohol zu einem spürbar besseren Körpergefühl führen. Du möchtest es ausprobieren? Mit diesen Tipps zum Entschlacken fühlst du dich bald rundum gesünder und wohler.

Die gesunde Alternative zu Koffein

Ohne Kaffee kommst du morgens nicht in die Gänge? Zum Glück ist das koffeinhaltige Heißgetränk nicht der einzige Wachmacher auf dem Frühstückstisch. Auch mit lauwarmem Zitronenwasser bringst du deinen Kreislauf in Schwung und führst deinem Körper gleichzeitig eine ordentliche Portion Vitamin C zu. Und noch einen netten Nebeneffekt hat der spritzige Kaffee-Ersatz: Er spült Giftstoffe aus dem Körper. Nicht umsonst gilt die morgendliche Erfrischung als gute Wahl beim Entschlacken. Noch wacher rüttelst du dich mit einem Hauch Ingwer, schwarzem Pfeffer oder Kurkuma. Die Gewürze kurbeln deinen Stoffwechsel an und wirken zudem entzündungshemmend.

Bitter statt süß

Kleine Naschereien wie Schokolade, Kuchen oder Desserts hat jeder von Zeit zu Zeit gerne auf dem Teller. Leider sind solche Süßspeisen auch reich an Zucker und Fett und damit nicht sonderlich geeignet, wenn du deinen Körper entschlacken möchtest. Doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit bitter statt süß? Bitterstoffe setzen nämlich nicht nur aufregende kulinarische Akzente, sondern tun auch noch der Leber gut. Richtig eingesetzt, können sie dem überlasteten Entgiftungsorgan während einer Entschlackungskur helfen. Ob als Bitterbasenpulver, als alkoholfreies Kräuterelixier oder über pflanzliche Nahrungsmittel wie Löwenzahn, Chicorée oder Radicchio – Bitterstoffe stecken in vielen gesunden Lebensmitteln und bringen aufregende und intensive Geschmacksnoten in deine Mahlzeiten.

Körper entschlacken mit Basenbädern

Fühlst du dich nach einem langen Tag gestresst und ausgelaugt? Ein basisches Bad kann dir dabei helfen, abzuschalten, Kraft zu tanken und deinen Körper zu entschlacken. Das Detox-Geheimnis von Basenbädern sind die darin enthaltenen Mineralien. Sie tun nicht nur deiner Haut gut, sondern sorgen außerdem dafür, dass Schadstoffe aus deinem Körper befördert werden. Die basischen Zusätze gibt es in Drogerien, Reformhäusern und gut sortierten Supermärkten. Aber auch im Küchenschrank verstecken sich die mineralisierten Badezusätze: Vor allem Kaiser Natron hat sich für wohltuende Basenbäder bewährt. Wer zur Entschlackung ein bis zwei Packungen in die Wanne kippt und anschließend bis zu 40 Minuten im Wasser entspannt, kann seinen Säure-Basen-Haushalt im Körper ausgleichen und schädliche Stoffe herausschwemmen.

Tee trinken und entschlacken

Ob bei Heiserkeit, Magenbeschwerden oder Kreislaufstörungen – Tee ist ein Alleskönner. Selbst beim Entschlacken ist das heiße Wundergetränk behilflich. Insbesondere Kräutertees helfen dabei, den Körper von Giftstoffen zu befreien und damit gründlich zu reinigen. Eine gute Wahl triffst du zum Beispiel mit folgenden Sorten:
  • Brennnessel
  • Lindenblüten
  • Ingwer
  • Ginseng
  • Große Klette
  • Ein Klassiker unter den Entgiftungstees ist auch Zistrosentee. Das mediterrane Kraut wirkt nachweislich entzündungshemmend. Auch seine entgiftende Kraft wurde bereits wissenschaftlich belegt1. Kein Wunder also, dass der natürliche Entgiftungsprofi bei der Entschlackung hoch im Kurs steht.

    Dem Darm beim Entschlacken helfen

    Der Darm spielt eine wesentliche Rolle bei der Entschlackung. Noch bevor Speisen und Getränke zur Leber gelangen, werden sie im Darm verarbeitet. Und je besser dieser funktioniert, umso weniger stark wird am Ende die Leber mit giftigen Stoffwechselresten belastet. Daher ist ein gesunder Darm das A und O, wenn du deinen Körper gründlich entschlacken möchtest. Um herauszufinden, wie es um deine Darmgesundheit steht, solltest du auf die Expertise von BIOMES vertrauen.

    Mithilfe des Darmtests INTEST.pro hast du die Möglichkeit, mehr über deine Darmflora und den Bakterienhaushalt in deinem Darm zu erfahren. Die Analyse der Darmbakterien erfolgt nach neuesten biotechnologischen Standards2 und gibt Aufschluss darüber, ob sich der Bakterienhaushalt in deinem Darm zugunsten schädlicher Bakterien verschoben hat oder sich in gesunder Balance befindet. Anhand der Testergebnisse erstellt dir BIOMES im Anschluss einen personalisierten Ernährungsplan, der deine Ernährungsgewohnheiten berücksichtigt, gut für deinen Darm ist und dir zusätzlich beim Entschlacken helfen kann.


    1. Siegers, C. P. (2008): Release of heavy metals (cadmium, mercury) from human blood and urine by Cystus Sud; Planta Medica. https://mypfadfinder.com/entschlacken-des-koerpers/


    2. Cho I, Blaser M J. The human microbiome: at the interface of health and disease. Nature Reviews Genetics 2012:13, 260-270. https://www.nature.com/articles/nrg3182