Wirkungsvoller Darmschutz bei Antibiotika-Einnahme

Seit der Entdeckung des ersten Antibiotikums, dem Penicillin, durch Alexander Fleming im Jahr 1900 haben Antibiotika unzählige Leben auf der ganzen Welt gerettet. Dass das Medikament einen gesundheitlichen Nutzen bei bakteriellen Infektionskrankheiten hat, ist unbestritten. Dennoch kann die Anwendung von Antibiotika der Darmflora schaden. Um sie zu schützen, solltest du sie daher während und nach der Medikamenteneinnahme unterstützen. Natürliche Probiotika und probiotische Nahrungsergänzungsmittel von BIOMES können den Darmschutz nach einer Antibiotika-Einnahme stärken.
parallax background
 

Nach einer Antibiotika-Einnahme den Darm schützen: So funktioniert‘s

Nach einem Infekt muss sich der Körper zunächst einmal regenerieren. Das gilt auch für die Darmflora. Um nach der Einnahme eines Antibiotikums den Darm ausreichend schützen zu können, sollte zunächst jedoch der Zustand der eigenen Darmflora bekannt sein. Der Stuhltest INTEST.pro beinhaltet eine umfangreiche Analyse aller Darmbakterien und liefert viele hilfreiche Tipps und Hinweise für den Darmschutz – auch für während und nach einer Antibiotika-Einnahme. Er gibt unter anderem Auskunft über die Ernährung, Verdauung, Vitaminsynthese, das Immunsystem und die Kalorienverwertung sowie Entzündungsfaktoren im Darm. Darüber hinaus liefert der Test Hinweise auf mögliche Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Mit dem Wissen aus dem detaillierten Online-Dashboard, das alle Ergebnisse der Stuhluntersuchung übersichtlich zusammenfasst, lassen sich leichter Maßnahmen einleiten, um die Darmflora zu schützen. Nach einer Antibiotika-Einnahme eignen sich beispielsweise probiotische Nahrungsergänzungsmittel, um die Darmflora wieder aufzubauen. Diese beinhalten verschiedene Bakterienkulturen, die den Aufbau der Darmflora unterstützen. Die Einnahme erfolgt in Kapselform. Dank der magensaftresistenten Hülle der Kapseln gelangen die wertvollen Bakterien unversehrt bis in den Darm und können dort ihre volle Wirkung entfalten.

Zudem hilft eine angepasste Ernährungsweise, den Darmschutz nach einer Antibiotika-Einnahme zu verbessern. Bei Darmentzündungen, Durchfall, Blähungen oder Bauchschmerzen helfen natürliche Probiotika aus der Nahrung – zum Beispiel Bifidobakterien in Milchprodukten. Bis der Darmschutz nach der Einnahme von Antibiotika greift und sich die Darmflora wieder erholt und zu ihrer Balance zurückgefunden hat, vergehen in der Regel einige Monate. Lebensmittel, gegen die eine Unverträglichkeit oder Allergie besteht, gilt es zu meiden, um Magen und Darm nicht zusätzlich zu reizen.

Aufbau der Darmflora nach Antibiotika-Einnahme

Wenn du Antibiotika einnehmen musst, empfiehlt es sich in jedem Fall, deiner Darmflora etwas unter die Arme zu greifen. Nach einer kurzzeitigen Einnahme von Antibiotika regeneriert sich deine Darmflora meist von selbst wieder. Falls sie jedoch bereits vorher nicht ganz ausgeglichen war oder das Antibiotikum mehrere nützliche Bakterienstämme drastisch reduziert hat, hat es die Darmflora mitunter etwas schwer.

Vor allem mit der richtigen Ernährung kannst du deiner Darmflora bereits während der Antibiotika-Therapie und auch danach helfen. Nimm möglichst wenig Zucker, Alkohol und leicht verdauliche Kohlenhydrate zu dir. Iss dafür viele Ballaststoffe, Gemüse sowie Obst und Joghurt oder Kefir. So erhalten vor allem deine guten Bakterien viel Nahrung.

Mit probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln kannst du deinen Darm während und nach der Antibiotika-Einnahme zusätzlich unterstützen. Zudem verhinderst du so, dass überhaupt erst größerer Schaden angerichtet wird. Denn probiotische Bakterienkulturen enthalten gleich mehrere Bakterienstämme, die du dir mitunter nur schwer allesamt über die Nahrung zuführen kannst.

Tipp:

Zur Stärkung des Immunsystems eignen sich auch die Analytik-basierte Nahrungsergänzungsmittel, die auf die individuellen Schwachstellen der Darmflora abgestimmt sind. Die hochwertigen Bakterienkulturen, Vitamine und Mineralien wurden sorgfältig von den BIOMES Wissenschaftler*innen zusammengestellt und werden unter höchsten Qualitätsauflagen in Deutschland produziert. Sie sind unter der Marke BIOM.uniq zu erwerben und werden auf Basis der Analyse der Darmflora mit dem INTEST.pro Selbsttest empfohlen.