Ist Abnehmen ohne Sport und Radikaldiät möglich?

Du hast im Alltag wenig Zeit für Sport – oder körperliche Einschränkungen hindern dich daran? Das muss deinem Ziel, überflüssige Pfunde loszuwerden, nicht im Wege stehen: Abnehmen ohne Diät und Sport ist zwar nicht das optimale Abspeckprogramm, aber dennoch möglich. Mit einem gesunden Lebenswandel und einer ausgewogenen Ernährung kann man auch ohne radikales Work-out sein Gewicht reduzieren. Ganz ohne körperliche Ertüchtigung geht es allerdings nicht. Doch lässt sich diese ganz leicht in deinen Alltag integrieren. Hier erhältst du Tipps, was du sonst noch tun kannst, um auch ohne strenge Diät und intensives Fitnesstraining abzunehmen.

Abnehmen leicht gemacht: Ohne Sport, aber mit Bewegung

Studien zufolge sind schlanke Menschen jeden Tag durchschnittlich 150 Minuten länger in Bewegung als übergewichtige Menschen. Bewegung bedeutet aber nicht gleich, dass du ein schweißtreibendes Work-out absolvieren musst: Wenn du deinen Körper im Alltag einfach ein bisschen forderst, tust du schon eine Menge für deine Gesundheit – und deine Kalorienbilanz. Versuche, regelmäßig die Treppe anstelle des Aufzugs zu nehmen oder morgens mit dem Rad statt mit dem Auto zum Büro oder zur Uni zu fahren: Mit solch kleinen Bewegungseinheiten im Alltag kannst du dich auch ohne spezielles Training fit halten.

Schnelles Gehen zur Bushaltestelle, Staubsaugen oder Schneeschaufeln bringen dein Herz-Kreislauf-System in Schwung und aktivieren deinen Stoffwechsel. Mit ein paar kurzen Übungen für Zwischendurch verstärkst du diesen Effekt: Ein paar Sit-ups, während das Nudelwasser kocht, oder fünf Squats, während der Computer hochfährt. Bei körperlichen Einschränkungen kannst Du auch auf einfachere oder weniger intensive Übungen (beispielsweise mit einem Sitzball) zurückgreifen: Wichtig ist nur, dass Du auch im Alltag den Bewegungsanteil etwas erhöhst. In der Summe führen diese über den Tag verteilten Bewegungsabläufe zu einem höheren Kalorienverbrauch – und der hilft dir beim Abnehmen ohne Diät und Sport. Auch für deine allgemeine Gesundheit bringt das einige Vorteile: Bewegung verbessert die Durchblutung in zahlreichen Muskelpartien und auch dein Immunsystem profitiert von der regelmäßigen, aber nicht zu starken Körperbelastung.

Körperliche Aktivität regt außerdem die Darmtätigkeit an: Lockeres Laufen verbessert beispielsweise die Durchblutung des Darms, die Darmmotorik nimmt zu und die aufgenommene Nahrung durchquert den Darm in kürzerer Zeit. Mit etwas Bewegung im Alltag unterstützt du also deine Verdauung – und das wirkt sich wiederum auf dein Sättigungsempfinden positiv aus.

Abnehmen ohne Diät und Sport? Hol deine Darmbakterien ins Team!

Leicht abnehmen ohne Sport: Dabei kann dir dein Darm helfen. Billionen von Bakterien leben in diesem faszinierenden Organ: Sie unterstützen deine Verdauung, helfen bei der Nährstoffaufnahme und stärken dein Immunsystem. Enthält deine Darmflora allerdings überwiegend Firmicutes-Bakterien, kann das dazu führen, dass dir das Abnehmen schwerer fällt. Denn Firmicutes-Bakterien schließen die molekulare Struktur von Fett und Zucker besonders gut auf: Dadurch extrahieren sie einerseits mehr Kalorien aus der Nahrung, andererseits verstärken sie auch dein Verlangen nach Fettigem und Süßem. Menschen, deren Darmflora überwiegend Bacteroidetes-Bakterien beherbergt, nehmen im Vergleich dagegen meist leichter ab.

Die gute Nachricht: Du kannst Bacteroidetes-Bakterien gezielt unterstützen. Ballaststoffe dienen dieser Bakterienart als Energiequelle, sodass sie sich bei ballaststoffreicher Ernährung besser vermehren können. Ballaststoffe findest du vor allem in wenig verarbeiteten Lebensmitteln wie Vollkornprodukten, Gemüse, Hülsenfrüchten oder Leinsamen. Diese Produkte stärken auch das Sättigungsgefühl und versorgen dich mit Vitaminen, Mineralien und anderen Mikronährstoffen.

Versuche also, sukzessive die einfachen Kohlenhydrate, gesättigten Fettsäuren und zuckerhaltigen Nahrungsmittel auf deinem Speiseplan zu identifizieren und durch ballaststoffreiche Alternativen zu ersetzen. So profitierst du von den positiven Effekten einer Darm-Diät – und kannst abnehmen, ohne exzessiv Sport zu treiben oder gar zu hungern.

Persönliche Ernährungstipps von BIOMES

Wenn du also ohne Sport abnehmen möchtest, ist es gut, Informationen darüber zu haben, welche Darmbakterien bei dir überwiegen. Jedes Mikrobiom ist anders beschaffen – daher braucht jeder Mensch ein individuelles Abnehmprogramm. Mit der Analysemethode1 INTEST.pro kann BIOMES deine Darmflora anhand einer Stuhlprobe detailliert auswerten. Auf dieser Basis erarbeiten wir einen personalisierten Ernährungsplan, der dazu beitragen kann, die Bakterienbesiedlung deines Darmes ins Gleichgewicht zu bringen. Und dadurch fällt es dir leichter, abzunehmen.

Fazit

Eine gesunde, ballaststoffreiche Ernährung stärkt deinen Körper und regt den Stoffwechsel an. Wenn du dich darüber hinaus im Rahmen deiner Möglichkeiten fit hältst, kannst du in kurzer Zeit schon viel erreichen: Bereits durch kleine „Bewegungshäppchen“ nebenbei kommt es in der Summe zu Energieumsätzen, die sich bemerkbar machen.

1. Cho I, Blaser M J. The human microbiome: at the interface of health and disease. Nature Reviews Genetics 2012:13, 260-270. https://www.nature.com/articles/nrg3182.

Gib deinem Körper was er braucht:
Mit der Darmflora-Analyse INTEST.pro von BIOMES.