Darmbakterien – die Superhelden in deinem Körper

Darmbakterien – die Superhelden in deinem Körper


Lesezeit: 3 Min.

 

Das tun sie alles für dich.

Sie krabbeln und wimmeln und kriechen einfach überall – Bakterien. Über 100 Billionen dieser kleinen Dinger leben auf deinem Körper, die meisten davon in deinem Verdauungstrakt. Der Fachausdruck heißt Mikrobiom. Das ist die Gemeinschaft aller Einzeller, die auf und in deinem Körper lebt.

Leider werden Bakterien häufig verteufelt und als Krankheitserreger gesehen. Wer schon einmal von Salmonellen besiedelt wurde, weiß um deren teuflische Wirkung. Sicher, es gibt Bakterien, die fies sind. Die meisten sind aber gut zu dir, mehr noch: sie sind die Superhelden in deinem Körper und jeder hat eine andere Superkraft. Deine Darmbakterien zum Beispiel sind die Helden deiner Verdauung und deines Immunsystems. Sie sorgen dafür, dass du deine Nahrung verdaust, sie holen das Beste für dich heraus und wehren böse Krankheitserreger frühzeitig ab. Ihr Kryptonit ist schlechte Ernährung, Medikamente, Alkohol und Stress.
Darmflora

Deine Bakterien erleichtern dir die Verdauung

Jedes Lebewesen muss essen, um überleben zu können. Es ist aber nicht das Essen selbst, das uns Kraft gibt. Im Darm werden die wichtigen Nährstoffe aus deinem Essen herausgezogen und ins Blut abgegeben. Alles, was Magen und Dünndarm nicht verarbeiten können, wird im Dickdarm zersetzt. Hier werden auch noch die letzten Reste deiner Nahrung recycelt. Das erledigen Billionenen kleiner Superhelden namens Bakterien. Diese Bakterien dicken deine Nahrung ein, indem sie ihr Wasser entziehen und packen gleich noch den ganzen Müll mit dazu. So kommt alles im Enddarm als Stuhl wieder heraus. Bevor du die Reste in der Toilette herunter spülst, holen die kleinen Bakterien aber noch alles Wichtige aus deinem Körper heraus.
Einige Nahrungsteile kann unser Körper gar nicht verwerten, sie würden ungenutzt ausgeschieden werden. Aber einige der Superhelden haben die Macht dazu. Sie sind zum Beispiel in der Lage, die schwer verdaulichen Pflanzenstoffe zu zersetzen. Du kennst sie auch als Ballaststoffe, die in sogenannten „guten“ Kohlehydraten wie Obst, Gemüse und Getreide vorkommen. Während die Bakterien diese Ballaststoffe mit speziellen Enzymen aufspalten, werden dabei kurzkettige Fettsäuren freigesetzt. Die sorgen dafür, dass du genug Energie zur Verfügung hast und deine Muskulatur, Herz, Nieren und Gehirn für dich arbeiten können. Einen Teil der kurzkettigen Fettsäuren brauchen die Bakterien selbst als Energie, zum Beispiel für die Zellen in der Darmschleimhaut. Das ist auch völlig okay, denn sie leisten ja auch eine Menge Arbeit für dich.

Deine Bakterien kämpfen für dich

Jeder Superheld muss gegen Schurken kämpfen. Einige davon kommen von außen zum Beispiel über das Essen in deinen Körper, andere befinden sich bereits in dir. Deine Darmflora sorgt dafür, dass dir diese Schurken nichts anhaben können, denn dein Darm ist der Hauptsitz deines Immunsystems. Die Namen der Helden:
 

Bifidobakterien


Laktobazillen

Um Glukose, also den Zucker, aus deiner Nahrung herauszuholen, stellen sie Milchsäure her. Milchsäure ist eine wichtige Energiequelle für die Zellen in deiner Darmschleimhaut. Diese liegt wie eine Schutzschicht über der Darmwand. So können sich deine Nahrungsreste entspannt durch deinen Darm schieben und ausgeschieden werden. Die Darmwand kann sich an einigen Stellen öffnen und wieder schließen, beispielweise wenn Vitamine und Mineralien aus deiner Nahrung ins Blut abgegeben werden sollen. Fehlt es an Milchsäure, haben die Zellen nicht genug Kraft und der Schließmechanismus funktioniert nicht mehr richtig. So können Krankheitserreger in den Darm kommen und die schlechten Bakterien oder Nahrungsreste aus dem Darm heraustreten.
Über den Blutkreislauf schwirren sie dann im Körper herum und lösen manchmal sogar Allergien oder Entzündungen aus. Die Milchsäure nährt aber nicht nur die Schleimhautzellen der Darmwand, sondern hält auch den ph-Wert im Darm niedrig. Diese saure Umgebung ist das Kryptonit für die Schurken. Sie können sich nicht ausbreiten oder kräftiger werden. Die Bakterien deiner Darmflora bekämpfen also heldenhaft alles, was dich krank machen könnte. Mit Lebensmitteln wie Naturjoghurt, Kefir, Sauerkraut oder Kombucha-Tee unterstützt du die Produktion von Milchsäuren und stabilisierst deine Immunabwehr. Ist deine Darmflora schon aus dem Gleichgewicht, weil du vielleicht Antibiotika nehmen musst, dann reichen die Milchsäuren aus Joghurt & Co häufig nicht mehr aus. Mit ergänzenden Probiotika baust du die Darmflora schnell wieder auf. Das stärkt nicht nur dein Immunsystem, sondern unterstützt auch die Herstellung wichtiger Vitamine.

Deine Bakterien geben dir Power

Darmflora
Zitrusfrüchte enthalten viel Vitamin C, das weiß du sicherlich. Isst du eine Orange, werden die Vitamine im Verdauungstrakt aus der Orange herausgeholt und ins Blut abgegeben. Dein Körper bekommt seine Vitamine allerdings nicht nur über die Nahrung. Die Bakterien-Superhelden deiner Darmflora können bestimmte Vitamine sogar selbst herstellen wie unter anderem die Vitamine B2, B12 und K. So bekommst du während deiner Verdauung von der Darmflora noch einen Extra-Vitaminschub. Vitamin B2 unterstützt deine Fett- und Kohlehydratverbrennung. Das Vitamin K ist für die Blutgerinnung zuständig und sorgt dafür, dass Calcium aus dem Blut deine Knochen und Zähne erreicht. Und B12 ist besonders wichtig für die Bildung deiner roten Blutkörperchen, die deine Nervenzellen versorgen.

Deine Darm-Superhelden sind so freundlich und geben die hergestellten Vitamine über die Darmwand in deinen Blutkreislauf ab und so gelangen sie genau dorthin, wo sie gebraucht werden: in die Knochen, die Nervenzellen oder die Muskulatur.

Je besser die Bakterien arbeiten, desto besser funktionieren deine Darmbewegung und damit auch dein Stuhlgang. Bei Störungen der Darmflora kommt es unter anderem zu schmerzhaften Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. Das kannst du vermeiden. Die richtige Ernährung mit vielen gesunden Ballaststoffen und Milchsäure-haltigen Produkten geben den Superhelden deiner Darmflora richtig Power.


Photos by pixabay.com, freepik.com & unplash.com

Erfahre mehr über den Darmtest INTEST.pro

Wie analysieren wir deine Darmflora? Was beinhaltet der Test genau? Wo kannst du INTEST.pro kaufen? Und wie schützen wir deine Daten?
Essayez maintenant !