Wir stehen dir für deine Rückfragen und dein Feedback gern zur Verfügung.
,

Darmsanierung nach Antibiotika

Hilfe für die Bakterien

Nach der Einnahme von Antibiotika kann eine Darmsanierung notwendig sein, um deinen Darm wieder auf Vordermann zu bringen. Denn Antibiotika wirken gegen Bakterien im Körper, dementsprechend kann in deinem Darm die Anzahl der Bakterien nach einer Antibiotika-Therapie deutlich vermindert sein. Meist entsteht dabei ein Ungleichgewicht – eine sogenannte Dysbakterie. Sie kann zahlreiche Beschwerden verursachen, die weit über Blähungen und Verdauungsprobleme hinausgehen. Trockene Haut, Gewichtszunahme oder Allergien sind ebenfalls mögliche Folgen. Denn der Darm hat großen Anteil am Wohlbefinden deines gesamten Körpers.Ist das Gleichgewicht im Darm aufgrund von Antibiotika gestört, können ein Aufbau der Bakterienstämme und eine Darmsanierung helfen. Dein Körper besitzt zwar eine gute Regenerationsfähigkeit, doch nicht immer kann er aus eigener Kraft das gesamte Spektrum an Bakterien wiederherstellen.

Gesundheit

Die Darmflora: Ein empfindliches Ökosystem

Der Begriff Darmflora klingt ein wenig, als hätten wir Pflanzen im Darm. Der medizinische Begriff lautet intestinale Mikrobiota. Dazu gehören hauptsächlich, aber nicht ausschließlich Bakterien: Unter anderem zählen auch Pilze und Viren zum „Ökosystem Darm“. Unsere Darmbewohner verdauen nicht nur Nahrung, sondern stärken auch unser Immunsystem. Damit der Darm seine vielfältigen Aufgaben erfüllen kann, muss das Verhältnis zwischen nützlichen Bakterien und Fäulnisbakterien – die ganz natürlich im Darm vorkommen – ausgeglichen sein. Ist es durcheinandergeraten, kann es notwendig sein, die Darmflora wieder aufzubauen.

Was kann das Gleichgewicht im Darm stören?

Es gibt zahlreiche Faktoren, die das Gleichgewicht der Mikrobiota im Darm durcheinanderwirbeln können. Unter anderem zählen dazu:

  1. Antibiotika
  2. viele andere Medikamente
  3. Bewegungsmangel
  4. permanenter Stress (physisch und psychisch)
  5. unausgewogene Ernährung
  6. schwere Infektionen

Antibiotika und ihr Einfluss auf den Darm

Antibiotika sind eine große Errungenschaft, schließlich wirken sie gegen zahlreiche Krankheiten und Infekte. Doch der Grund, warum sie so gut helfen, ist eben auch der Grund, warum sie sich teilweise stark auf das Gleichgewicht im Darm auswirken: Antibiotika eliminieren Bakterien.

Antibiotika wirken manchmal zu gut

Grundsätzlich ist jedes Antibiotikum für ein spezielles Anwendungsgebiet entwickelt und soll nur ganz bestimmte Bakterien abtöten. Doch so präzise arbeiten Antibiotika nicht – sie greifen immer auch weitere Bakterien an, wobei sie nicht zwischen den „guten“ und „schlechten“ Vertretern unterscheiden. Besonders bei der Einnahme eines Breitspektrum-Antibiotikums leidet die intestinale Mikrobiota stark.

Langzeitfolgen von Antibiotika für den Darm

Die Langzeitfolgen von Antibiotika auf die Darmbakterien sind noch nicht vollständig erforscht. Es gilt jedoch als sehr wahrscheinlich, dass durch Antibiotika eine Monate oder sogar Jahre andauernde Beeinträchtigung möglich ist – je nachdem, wie stark das empfindliche Gleichgewicht im Darm gestört wurde.

Den Darm nach einer Antibiotika-Therapie wieder aufbauen

Eine Darmsanierung nach einer Antibiotika-Therapie hilft dabei, dass sich möglichst schnell wieder alle Darmbakterien ansiedeln, die für ein gesundes Gleichgewicht im Darm notwendig sind. Außer mit einer entsprechenden Ernährung – denn auch die Darmbakterien brauchen Nahrung – kannst du mit probiotischen Nahrungs­ergänzungs­mitteln von BIOMES die Darmsanierung unterstützen. Natürliche Probiotika sind beispielsweise Joghurt und Kefir, die beide Milchsäurebakterien enthalten. Doch die Mikrobiota des Darms besteht aus so vielen verschiedenen Bakteriengattungen, dass es eine echte Herausforderung ist, sie alle über die Nahrung gewinnen zu wollen. Mit probiotischen Nahrungs­ergänzungs­mitteln hast du die Gewissheit, dass du alle wichtigen Bakterien aufnimmst.

Vorteile von probiotischer Nahrungsergänzung zur Darmsanierung nach Antibiotika

Bakterien in Hülle und Fülle

Selbst Bakterien, die durch das Antibiotikum komplett ausgemerzt wurden, finden schnell wieder den Weg in den Darm.

Die Phase des Ungleichgewichts im Darm ist möglichst kurz

So wird verhindert, dass „schlechte“ Bakterien überhandnehmen und weitere „gute“ Bakterien verdrängen.

Dein Immunsystem wird gestärkt

Der Darm ist wieder im Gleichgewicht. Andernfalls bist du anfälliger für Infekte.

Ist eine Darmsanierung nach Antibiotika immer notwendig?

Der Darm und die in ihm stattfindenden komplexen Abläufe sind noch längst nicht vollständig erforscht. Dass eine ausgeglichene Darmflorajedoch essenziell für die Gesundheit des gesamten menschlichen Körpers ist, wird kaum jemand bestreiten. Schädlich ist eine Darmsanierung nicht. Wenn du also das Gefühl hast, dass dein Darm Unterstützung braucht, solltest du ihm helfen.

Nach Antibiotika-Einnahme: Darmsanierung über die Ernährung?

Wenn du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung setzen möchtest, um deinen Darm wieder in Schwung zu bringen, solltest du diesbezüglich einige Empfehlungen beherzigen. Dein Darm dankt es dir sowohl während als auch nach der Antibiotika-Einnahme, wenn du dich darmfreundlich ernährst. Dazu gehört beispielsweise der Verzicht auf Alkohol. Außerdem solltest du Zucker und andere leicht verdauliche Kohlenhydrate möglichst von deinem Speiseplan streichen. Iss stattdessen viele Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen sind. Floh-, Lein- und Chiasamen unterstützen eine regelmäßige Darmentleerung, da sie im Darm aufquellen.

Nahrungsergänzung Bakterien­kulturen für deinen Darm

Erfahre mehr über RESTART.pro, die Nahrungsergänzung mit Bakterien­kulturen, Vitaminen, aktiver Hefe und Mineralstoffen für deinen Darm von BIOMES.

Erst mal testen: Wie steht es konkret um deine Darmbakterien?

Wenn du nach einer Antibiotika-Therapie wissen möchtest, wie es deinem Darm und seinen Bewohnern geht und ob eventuell eine Darmsanierung ratsam ist, kannst du dir mit einem Test Gewissheit verschaffen. Mittels einer umfassenden Darmanalyse zeigt INTEST.pro von BIOMES auf, welche Bakterien in deinem Darm vorhanden sind – und zwar mit einer Genauigkeit, die unter europäischen Anbietern einzigartig ist.

  • Du erhältst einen Überblick darüber, ob das Verhältnis zwischen den verschiedenen Bakterienstämmen ausgeglichen ist.
  • Auf Basis der Testergebnisse bekommst du personalisierte Handlungsempfehlungen, damit du gezielt reagieren kannst.
  • Unterstütze deinen Darm beispielsweise durch eine umfassende Darmsanierung mit Nahrungs­ergänzungs­mitteln, die speziell für die Zeit nach einer Antibiotika-Einnahme entwickelt wurden.

Natürliche Darmsanierung: Kann der Körper sich selbst regenerieren?

Der Körper besitzt beeindruckende Regenerationsfähigkeiten – das gilt auch für den Darm. Doch eine natürliche Darmregeneration – gerade nach Antibiotika-Einnahme – gelingt nicht immer vollständig. Außerdem kann dieser Prozess eine ganze Weile dauern, währenddessen das Ungleichgewicht zwischen den Bakteriengattungen zu weiteren Problemen führt. Selbst die Anzahl solcher Bakterien, die nicht direkt vom Antibiotikum betroffen sind, kann sich nach und nach verringern. Beispielsweise passiert das, wenn andere Bakterien, auf die sie zwingend angewiesen sind, vom Antibiotikum abgetötet wurden.

Manche Bakterien sind zudem sehr dominant. Fehlen ihre Gegenspieler, die sie sonst in Schach halten, vermehren sie sich unkontrolliert, was dann Beschwerden hervorruft oder wichtige Prozesse im Darm blockiert.

Bestimmte Prozesse im Darm können sich also verselbstständigen, wodurch er derart aus dem Gleichgewicht geraten kann, dass die Regenerationskräfte des Körpers allein nicht ausreichen. Daher tust du dir und deinem Darm in der Regel einen Gefallen, wenn du ihm etwas unter die Arme greifst und die Darmsanierung nach der Einnahme von Antibiotika mit hochwertigen Nahrungs­ergänzungs­mitteln unterstützt.

Erfahre mehr über INTEST.pro

Wie funktioniert der Darmtest INTEST.pro und wobei kann er dir helfen?

http://sc.biomes.world/wp-content/uploads/2021/04/paul-400x360.jpgasd
Paul Dr. Hammer
CEO & Founder
Dr. Paul Hammer ist Gründer und CEO der Biomes NGS GmbH. Paul promovierte 2012 in Systembiologie und Bioinformatik.
Zum Expertenprofil

Das könnte dich auch interessieren…

Antibiotika - Bitte nicht ohne Darmschutz
Antibiotika? Bitte nicht ohne Darmschutz!

Antibiotika retten Leben, keine Frage. Doch die Arzneimittel vernichten nicht nur die Bakterien, die als Auslöser der Entzündung gelten, sondern [...]

Frauenhände_Herzform auf dem Bauch
Was ist die Darmflora und was ist gut für sie?

Darmflora – was ist das eigentlich? So ein blumiges Wort – Darmflora. Dabei hat sie gar nichts mit Blumen oder [...]

Close Up müssen Medikamente sein?
Darmflora nach Antibiotika-Einnahme

Antibiotika sind Medikamente, die häufig zur Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten eingesetzt werden, da sie auf der Wirkung basieren, Mikroorganismen im menschlichen [...]

Bekannt aus:
Logo der Fernsehsendung welt der wunder
Logo vom Ratgeber rund um Medizin und Gesundheit FOCUS Gesundheit
Logo vom Internet-Wissensportal SPIEGEL WISSEN
Logo der Zeitschrift freundin
Logo der deutschsprachigen Illustrierten BUNTE
Logo vom „Service-Magazin für Medizin und Biowissenschaften“ Laborjournal
Unsere Partner:
EFRE Logo