BIOMES: Modernste BioTech im Dienst der Menschen

Was steckt hinter der BIOMES NGS GmbH?

Die BIOMES NGS GmbH, kurz BIOMES, verfolgt eine große Mission:
das Gesundheitssystem zu transformieren, das aktuell viel mehr ein Krankheitssystem ist.

"BIOMES gibt Menschen Instrumente an die Hand, die sie gesünder und glücklicher machen und arbeitet daran, der lebenslange Gesundheitsbegleiter von Menschen zu werden. Das erste Produkt ist die Darmflora Analyse INTEST.pro. Dank modernster Bio-Technologien ist diese Analyse ein Quantensprung in der Stuhlanalytik. Personalisierte Ernährungspläne und hochwertige probiotische Nahrungsergänzungsmittel helfen den Kund*innen beim Aufbau der Darmflora und der Steigerung ihres Wohlbefindens."

Dr. Paul Hammer (CEO & Founder)

Unsere Partner

logo_THwildau-bwlogo_THwildau
logo_gobierno-de-mexicologo_gobierno-de-mexico-bw
logo_charitelogo_charite
logo_CTkliniken-bwlogo_CTkliniken
logo_uni-wien-bwlogo_uni-wien

Wissenschaft ist unser Fundament

Hinter BIOMES stecken Wissenschaftler*innen, die ein Unternehmen auf Basis langjähriger Forschungsarbeit aufgebaut haben.
BIOMES ist das einzige Unternehmen auf dem europäischen Markt, das alle notwendigen Schritte der Darmflora-Untersuchung von der Labor-Analyse bis zur Interpretation der Befunde eigenständig durchführt. So stellt BIOMES sicher, dass sensible Daten nicht an Dritte gelangen.

  • Eigenes Labor
  • Keine Datenweitergabe
  • 100 % Evidenzbasiert dank Wissensdatenbank mit mehr als 7.000 Studien
 


Von der Probe zum Ergebnis: Der technologische Ablauf

Schritt 0: am Anfang steht die Probe
Schritt 0

Das Probengefäß enthält eine Lösung, die die DNA der Darmbakterien für bis zu 2 Jahre konserviert und von -20° Celsius bis +40° Celsius stabilisiert.

BIOMES arbeitet mit einer sehr spezifischen und sensitiven Methode, dadurch können nahezu alle bekannten Darmbakterien einer Person in nur einer Stuhlprobe nachgewiesen werden.

DNA ist bereits in kleinsten Mengen Stuhl enthalten, deshalb reicht eine winzige Stuhlprobe, um das gesamte Genom der Darmbakterien abzubilden.

Schritt 1: Aufbereitung mikrobieller DNA mit firmeneigenem Laborverfahren
Schritt 1

Eine gesunde Darmflora enthält eine Vielzahl lebenswichtiger Bakterien.

Die DNA der Bakterien enthält Informationen über Art, Aufbau und Funktion der einzelnen Organismen. Die Sequenzabfolge der Nukleinsäuren im DNA-Strang codiert die genetische Information für die Bausteine einer Bakterie.

Extraktion: Um an diese Informationen zu kommen muss die DNA zunächst isoliert werden.

Achtung, BIOMES analysiert nur die DNA der in der Probe enthaltenen Mikroben, keine menschliche DNA!
Schritt 2: Analyse der mikrobiellen DNA mit Next Generation Sequencing (NGS)
Schritt 2

Analysiert wird ein spezifisches Gen der Mikroorganismen, die sogannte 16S rDNA. Dieses Gen besitzen alle Bakterien, allerdings hat jeder Organismus eine eigene Basensequenzabfolge.

Sequenzierung: Für die Analyse werden die relevanten Bereiche aus der isolierten Bakterien DNA vermehrt.

Anschließend wird die DNA jeder Probe für das Next Generation Sequencing vorbereitet. Um die Probe später identifizieren zu können, wird ein synthetischer Barcode angehängt.

Next Generation Sequencing ist eine Technik zur Aufklärung der Nukleinsäureabfolge und somit die Grundlage zur Identifikation der in der Probe enthaltenen Bakterien.

Schritt 3: Qualitätsprüfung der DNA-Sequenzen in proprietärer Software-Pipeline
Schritt 3

Einfach gesagt wurde die biologische DNA der Darmbakterien mit Hilfe des Next Generation Sequencing in digitale DNA umgewandelt. Die biologische Information der Bakterien, die in deren DNA kodiert ist, wird dadurch digital vom Computer lesbar.

Zur Überprüfung der Datenqualität dient eine inhouse entwickelte Software-Pipeline. Am Ende dieser Pipeline liegen Daten vor, die Informationen aller in der jeweiligen Probe gefundenen Bakterien enthalten.

Schritt 4: Vergleich der DNA mit allen bekannten mikrobiellen Genomen
Schritt 4

Bevor das individuelle Bakterien Profil entstehen kann, müssen diese Daten mit allen bekannten Bakterien Genomen verglichen werden. Diesen Vorgang nennt man „Mapping“. Es erfolgt ein Abgleich der in der Probe gefunden DNA-Sequenzen mit einer Datenbank, die alle bisher bekannten Bakterien Gene enthält.

Am Ende entsteht ein einzigartiges Mikrobiom Profil, in dem alle in der Probe enthaltenen Bakterien nicht nur identifiziert, sondern auch quantifiziert wurden. Denn es ist nicht nur entscheidend, welche Bakterien ein Mensch hat, sondern auch in welcher Anzahl und Verteilung.

Schritt 5: Analyse des Profils mit der BIOMES-Wissensdatenbank auf physiologische Eigenschaften
Schritt 5

Es ist jedoch nicht nur wichtig zu wissen, welche Bakterien zu welcher Anzahl im Darm eines Menschen leben. Es gilt auch zu verstehen, welche Funktionen diese Bakterien erfüllen. Nur so kann das individuelle Mikrobiom Profil interpretiert werden.

Dazu haben die Wissenschaftler*innen von BIOMES in mehrjähriger Forschungsarbeit eine Meta-Wissensdatenbank aufgebaut, die die Ergebnisse von mehr als 7.000 weltweiten Mikrobiom-Studien vereint. Die Auswahl der Studien erfolgt nach strengen Bewertungskriterien. Die Mikrobiom Forschung ist ein junges Feld. BIOMES trifft nur Aussagen zu Bereichen der Darmflora, die bereits gut erforscht sind.

Schritt 6: Vergleich des Mikrobiota-Profils mit Gesamtheit aller Mikrobiota-Profile in BIOMES-Community
Schritt 6

In der Medizin sind Referenzwerte weit verbreitet, die einen allgemeingültigen Wert bestimmen der angeben soll, was als gesund oder krank gilt.

Jedoch sind für Menschen unterschiedlicher Lebenslangen auch unterschiedliche Werte im grünen oder gelben Bereich. Das heißt: Was für eine 80-Jährige Frau als gesund gilt, die sich ihr Leben lang als „Allesesserin“ inkl. Fleisch ernährt hat, gilt nicht zwingend auch für eine 18-Jährige Veganerin als gesund.

Deshalb arbeitet BIOMES zur Interpretation der Daten zusätzlich mit deren Abgleich mit der BIOMES-Community. Dazu werden passende Subgruppen gebildet, die zur jeweiligen Person passen, um Abweichungen des Mikrobiom-Profils genauer bestimmen zu können.

Ergebnis: Kundenspezifisches Mikrobiota-Profil angereichert mit individuellen Empfehlungen
myBIOMES Dashboard

Das Ergebnis ist ausführlicher und dennoch verständlicher Bericht, in dem die Bakterien ihrer Funktion nach zu verschiedenen Themengebieten gruppiert werden. Dazu werden pro Schwachstelle Ernährungs- und Lifestyle-Empfehlungen gegeben. Alle Interpretation basieren auf der BIOMES-Wissensdatenbank. Die wissenschaftliche Primärliteratur wird transparent verlinkt.

Über INTEST.pro

Mehr über INTEST.pro erfährst du hier.
 

Ablauf der Darmflora-Analyse INTEST.pro

Früher haben wir Bakterien unter dem Mikroskop gezählt, um besonders wichtige Keime, wie z.B. Salmonellen, zu finden. Heutzutage weiß man jedoch, dass mit dieser Methode nicht alle Bakterien „gefunden“ werden. Deshalb analysiert man die DNA der Bakterien. DNA ist der winzige Baustein unseres Lebens – das gilt sowohl für Mensch als auch die Bakterien, mit denen wir unseren Körper teilen. Sie birgt jedoch Millionen an Informationen. Deshalb können wir DNA nicht unter dem Mikroskop betrachten und „auszählen“. Stattdessen wird die biologische DNA aus einer Probe extrahiert und in digitale DNA umgewandelt, wodurch sie vom Computer lesbar wird.

Unsere bakterielle Zusammensetzung ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Schon in der kleinsten Menge Stuhl ist genug Bakterien-DNA enthalten, um diese individuelle Bakterienzusammensetzung zu analysieren.

Die Analyse und Identifikation der Bakterien reicht jedoch nicht aus. Zu wissen, welches Bakterium in welcher Anzahl in einer Probe vorkommt, liefert noch keinen Mehrwert – es fehlt die Interpretation. Deshalb werden diese „Bakterienfunde“ an die BIOMES interne Wissensdatenbank angeschlossen. Somit bekommen Kund*innen nicht nur einen Bericht über ihr Mikrobiota-Profil, sondern erfahren auch was das für sie bedeutet. Schwachstellen werden gefunden und Wege zur Verbesserung abgeleitet, 100 % evidenzbasiert.

Was ist die Mikrobiota?

Mikrobiota_Was-04
Hochkomplexe ökologische Gemeinschaft von kommensalen, symbiotischen und pathogenen Mikroorganismen
Mikrobiota_Was-01
Bestehend aus 90 % Bakterien, 0,1 % Pilzen und 9,9 % Archaea
Mikrobiota_Was-03
100 Billionen mikrobielle Zellen, die in und auf Teilen des menschlichen Körpers wie Darm, Haut, Mund, Nase oder Genitalien leben
Mikrobiota_Was-02
2x mehr Zellen als menschliche Zellen und 150x mehr als das menschliche Genom
Mikrobiota_Was-05
Erfüllt wichtige Funktionen, die der Körper nicht selbst ausführen kann und hat entscheidenden Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden.

Die Mikrobiota - unentbehrlich für Gesundheit und Wohlbefinden

Mikrobiota_Funktionen-06

SCHUTZ

vor schädlichen Mikroorganismen
Mikrobiota_Funktionen-05

EINFLUSS

auf Körpergewicht und Kalorienverwertung
Mikrobiota_Funktionen-07

VERDAUUNG

unserer Nahrung und Einfluss auf die Nährstoffaufnahme
Mikrobiota_Funktionen-03

REGULIERUNG

von Laune, Schlaf und Wohlbefinden
Mikrobiota_Funktionen-04

TRAINING

des Immunsystems, um Freund und Feind auseinanderzuhalten
Mikrobiota_Funktionen_01

PRODUKTION

wichtiger Stoffe, wie z.B. Serotonin, Vitamine, einschließlich B12, K und Folat

Häufig gestellte Fragen zur Darmflora-Analyse INTEST.pro

1Werden auch Pilze und der pH-Wert analysiert?
Bisher werden nur Bakterien analysiert; die Integration von Pilzen ist in Arbeit. Der pH-Wert wird mit dieser modernen Methode überflüssig. Mit der klassischen Entnahme der Stuhlprobe ändert sich der PH-Wert beim Transport der Stuhlprobe ohnehin, d.h. es ist ein sehr instabiler und wenig aussagekräftiger Wert.
2Wie schnell muss der Test nach Kauf durchgeführt werden?
Haltbarkeit: Das Kit ist unbenutzt ohne zeitliche Eingrenzung haltbar; wenn sich eine Probe in der Lösung befindet, sollte diese binnen 2 Jahren in das Labor eingesendet werden.
3Für wen ist der Test geeignet?
INTEST.pro ist für Personen ab 15 Jahre ausgelegt. INTEST.pro Kids ist bereits in Arbeit und wird schnellstmöglich auf den Markt kommen
4Die Mikrobiom-Forschung ist noch jung, ist der Test trotzdem aussagekräftig?
Es ist schon deutlich mehr über das Mikrobiom bekannt, als manche Experten, die das Voranschreiten der Forschung nicht täglich beobachten, propagieren. Dass das Mikrobiom einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen hat, ist bereits unumstritten. Es gibt tausende Studien, die sich damit befassen, welche Funktionen die verschiedensten Bakterien in unserem Darm übernehmen und wie diese Bakterien mithilfe der Ernährung gestärkt werden können. Der BIOMES Test ist keine Krankheitsdiagnose, sondern umfasst Themenbereiche, deren wissenschaftliche Grundlage evidenzbasiert ist. BIOMES stützt die Interpretationen dabei nicht auf Ergebnissen von Mäusestudien; stattdessen hat der wissenschaftliche Leiter, Dr. Debebe, ein anerkannte Experte des Mikrobioms, in den letzten Jahren (bereits vor der Gründung der BIOMES NGS GmbH) damit begonnen, alle validen, weltweiten Ergebnisse klinischer und wissenschaftlicher Studien in eine Wissensdatenbank zu übertragen. Dr. Debebe geht dabei nach strengsten Kriterien vor und arbeitet nahezu täglich an einer Erweiterung dieser Datenbank. Die BIOMES Interpretationen eines Mikrobiom-Profils basiert dementsprechend aktuell auf den Ergebnissen von über 7.000 der BIOMES Wissensdatenbank.