Wir stehen dir für deine Rückfragen und dein Feedback gern zur Verfügung.
,

So kannst du dein Immunsystem stärken

Das Immunsystem ist das biologische Abwehrsystem gegen Krankheitserreger.

Es schützt dich vor Infektionen und verbessert deine allgemeine Lebensqualität. Zum Immunsystem gehören das Knochenmark, die Milz, der Thymus, die Lymphknoten, die Mandeln sowie das lymphatische Gewebe im Darm. Auch das Hormonsystem und das Nervensystem sind an der Immunabwehr beteiligt.

Das Immunsystem ist also ein vielschichtiges System aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen. Es ist außerdem recht sensibel und darum störanfällig gegen Stress, seelische Belastungen, unausgewogene Ernährung und Hormonschwankungen. BIOMES verrät dir, wie dein Abwehrsystem arbeitet und wie du mit einfachen Mitteln dein Immunsystem nachhaltig stärken kannst.

Das Immunsystem: Ein dreistufiger Komplex

Das komplexe körpereigene Verteidigungssystem lässt sich in drei Stufen gliedern:

Stufe 1 – anatomische Barrieren

Die anatomischen Abwehrgrenzen sind die Haut, Schleimhäute, Nasenhaare, die Flimmerhärchen auf der Bronchialschleimhaut und die Magensäure.2

Stufe 2 – natürliche Abwehr

Die „unspezifische Abwehr“ attackiert Keime und andere Fremdkörper, die die anatomischen Barrieren überwunden haben. Sie werden von körpereigenen Fresszellen aufgenommen und abgebaut.3

Stufe 3 – intelligente Abwehr

Die „spezifische Abwehr“ richtet sich gezielt gegen einzelne, spezifische Erreger. Der Organismus erlernt sie im Laufe des Lebens durch die direkte Auseinandersetzung mit bestimmten Krankheitserregern. Immunzellen, vor allem die Lymphozyten (weiße Blutkörperchen), sind an dieser Form der spezifischen Abwehr maßgeblich beteiligt.

Wie stärke ich mein Immunsystem?

Du kannst einiges dafür tun, dein Immunsystem zu unterstützen und zu stärken. Die Basis ist einfach: Eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Schlaf, Stressreduktion und der Verzicht auf Genussmittel tragen wesentlich dazu bei, das Immunsystem nachhaltig aufzubauen. Und so geht’s:

Stress reduzieren

Medizinische Studien zeigen: Chronischer Stress stört die Immunabwehr. Die Zahl der Abwehrzellen nimmt bei Stress ab und die Immunreaktionen verlaufen deutlich langsamer. „Stresshormone“ werden ausgeschüttet, die eine Immunantwort des Körpers unterdrücken. Ein Stresstagebuch kann helfen, belastende Situationen und ungesunde Verhaltensmuster zu identifizieren und neue Formen des Umgangs mit Stressfaktoren zu finden.

Entspannung fördern

Baue regelmäßig kleine Entspannungsübungen in deinen Alltag ein. Schon ein kurzer Waldspaziergang senkt nachweislich den Spiegel des Stresshormons Cortisol im Blut. Atemübungen, Yoga oder Meditation lassen die Zahl der Antikörper steigen. Eine der wichtigsten Entspannungsformen ist Schlaf: Während der Nachtruhe schüttet dein Körper immunaktive Stoffe aus und produziert Abwehrzellen.

Ausreichend Bewegung Ausreichend Bewegung

Regelmäßige Bewegung verbessert die Durchblutung und damit den Abbau von Cortisol im Körper. Auch das Lymphsystem kann durch regelmäßige Bewegung schneller arbeiten und Giftstoffe besser ausleiten. Ausdauersportarten, bei denen du dich viel an der frischen Luft bewegst, haben den größten Effekt: Sauerstoff und das unter Einfluss von Sonnenlicht produzierte Vitamin D können dein Immunsystem ebenfalls ankurbeln.

Ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist die Grundlage eines starken Immunsystems. Vor allem die Vitamine A, C, E und pflanzliches Eiweiß sind für das Immunsystem wichtig.


Vitamin A

… ist essenziell für die Funktionsfähigkeit der anatomischen Barriere: Es hält die Schleimhäute feucht und unterstützt damit ihre Abwehrleistung. Rotes und grünes Gemüse wie Tomaten, Möhren oder Spinat enthält viel Betakarotin, das der Körper in Vitamin A umwandelt.

Vitamin C

… fungiert als Radikalfänger und Immunverstärker, der die weißen Blutkörperchen effektiver arbeiten lässt. Reich an Vitamin C sind unter anderem Zitronen, Grapefruits, Brokkoli und Paprika.

Vitamin E

… fördert die Bildung von Abwehrzellen. Es findet sich in Sonnenblumen- und Olivenöl, Mandeln und Walnüssen.

Pflanzliches Eiweiß

… wird für die Bildung von Antikörpern im Blut gebraucht: Viel Eiweiß enthalten beispielsweise Linsen, Bohnen und Erbsen.
80 Prozent aller Abwehrzellen sind im Darm beheimatet – eine intakte Darmflora ist daher wichtig für die Immunstärkung. Mit einer ballaststoffreichen Ernährung kannst du deine nützlichen Darmbakterien effektiv unterstützen. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, rohes Obst und Gemüse.

Ein starker Darm verhilft zu einem starken Immunsystem

Über 100 Billionen Bakterien leben in deinem Darm: Sie produzieren lebenswichtige Enzyme, unterstützen die Nährstoffaufnahme und neutralisieren Schadstoffe und Keime, die du mit der Nahrung aufnimmst.

Möchtest du dein Immunsystem stärken, lohnt es sich also, deine Darmflora aufzubauen und zu erhalten. Eine Darmsanierung oder die ergänzende Einnahme von speziellen probiotischen Nahrungs­ergänzungs­mitteln wie den Produkten von BIOM.uniq können dich dabei unterstützen.Im Vorfeld solltest du dir allerdings einen gründlichen Überblick über den Zustand und die Zusammensetzung deiner Darmflora verschaffen. Dies geht ganz unkompliziert mit der Darmanalyse von BIOMES. Der Test INTEST.pro, basierend auf der modernsten biotechnologischen Analysemethode , bietet dir nach Auswertung einer Probe deines Stuhls detaillierte Einblicke in deine Vitaminsynthese, Immunstärke, mögliche Unverträglichkeiten und die generelle Bakterienverteilung in deinem Darm. Außerdem erhältst du einen persönlichen Ernährungsplan, der dir dabei hilft, deine Darmflora und damit gleichzeitig dein Immunsystem natürlich zu stärken.

http://sc.biomes.world/wp-content/uploads/2021/04/tewo_web-400x360.jpgasd
Dr. Tewodros Debebe Aklilu
Head of Science & Co-Founder
Mitgründer und Head of Science bei BIOMES. Im Jahr 2017 promovierte er in Medizinischer Mikrobiologie.
Zum Expertenprofil

Das könnte dich auch interessieren…

Körperfettanteil berechnen: Welche Werte sind gesund?

Körperfett reguliert die Körpertemperatur, schützt Organe und Gewebe und ist einer der wichtigsten Energiespeicher des Menschen. Insofern ist Körperfett gar [...]

Immunsystem stärken, davon profitieren Kinder
Das Immunsystem stärken: Davon profitieren Kinder

Das menschliche Immunsystem ist äußerst komplex – es dauert daher einige Jahre, bis es sich vollständig entwickelt hat. Zu Beginn [...]

Welche Adipositas-Grade gibt es? Foto Fuß auf Waage
Welche Adipositas-Grade gibt es?

Adipositas ist nicht gleich Adipositas. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterscheidet je nach Ausprägung der Fettleibigkeit drei Adipositas-Grade. Sie verfolgt damit ein [...]