Deine Darmflora entscheidet über dein Wohlbefinden

Die Darmflora (intestinale Mikrobiota) besteht aus Billionen von Mikroorganismen. Es leben ca. zwei Mal mehr Mikroben im und am menschlichen Körper als er körpereigene Zellen besitzt, wobei der Darm die Mehrheit an Mikroben beherbergt. Die Mikroben in unserem Darm – es handelt sich dabei überwiegend um Bakterien – wiegen bis zu 2 Kilogramm. Rund 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Flüssigkeit werden von ihnen im Laufe des Lebens verarbeitet.

Die natürlich symbiotische Beziehung zwischen Mensch und Bakterien ist essentiell für ein gesundes Leben. Die Bedeutung unserer Darmbakterien wurde lange Zeit dramatisch unterschätzt. Erst in den letzten Jahren wird – dank vieler wissenschaftlicher Studien – der weitreichende Einfluss der Bakterien auf unsere Gesundheit deutlich. Denn sie regeln weit mehr, als nur die Verdauung. Über viele Millionen Jahre der Evolution haben sich vorteilhafte Langzeitanpassungen herausgebildet, die u.a. die Verdauung, die Abwehr von Krankheitserregern und die Stärkung des Immunsystems fördern.

Welche Bakterien finden wir in unserer Darmflora?

Nicht alle Bakterien in unserem Darm sind erwünscht. Eine ausgeglichene, gesunde Darmflora besteht überwiegend aus nützlichen, sich positiv auf den Körper auswirkenden Bakterien, aber auch stets aus wenigen unerwünschten, sich negativ auf den Körper auswirkenden Bakterien.

Mithilfe der nützlichen Darmbakterien werden u.a. lebenswichtige Enzyme, Vitamine und Aminosäuren produziert und Schadstoffe, die mit der Nahrung aufgenommen werden, neutralisiert. Deshalb schützt eine gesunde und ausgewogene Darmflora effektiv vor dem Eindringen und der Vermehrung von Krankheitserregern. Damit gilt der Darm, der ca. 80% aller Immunantworten des gesamten Organismus reguliert, als Immunorgan Nummer 1.

Der Einfluss auf dein Wohlbefinden

Auch die neuronale Verbindung von Darm und Gehirn ist zentral für das menschliche Wesen. Die im Darm lebenden Mikroben steuern bspw. die Produktion wichtiger Hormone, darunter das Glückshormon Serotonin und das Schlafhormon Melatonin. So werden über die Darm-Hirn-Achse neurologische Vorgänge im Gehirn gesteuert und die Darmflora beeinflusst maßgeblich die mentale Gesundheit und somit unser Wohlbefinden.

Ein Ungleichgewicht der Darm-Mikrobiota kann durch anhaltende körperliche und seelische Stresssituationen, ungesunde Ernährungsgewohnheiten, unzureichende Bewegung sowie durch Medikamente wie z.B. Antibiotika ausgelöst werden. Hierdurch können verschiedenste Beschwerden auftreten, wie beispielsweise:

  • Darmbeschwerden (Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen)
  • Ausbildung von Auto-Immunreaktionen wie Schuppenflechte
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Schwächung des Immunsystems
  • Übergewicht und Adipositas
  • Psychischen Störungen

Bring deine Darmflora in ein gesundes Gleichgewicht

Um das Gleichgewicht im Darm wiederherzustellen, ist eine genaue Analyse der Ursachen des Ungleichgewichts notwendig. Mit INTEST.pro bringt die BIOMES.world die erste vollständige Darmflora-Analyse auf den Markt, die individuelle Empfehlungen zur Steigerung der Gesundheit, des Wohlbefindens und der Lebensqualität enthält.

INTEST.pro ist ein Selbsttest zur Entnahme einer Stuhlprobe in vertrauter Umgebung, der die mikrobielle Beschaffenheit, d.h. die Anzahl und Verteilung der Darmbakterien, ermittelt.

Das Gleichgeweicht der Darmflora kann durch die Einnahme von Probiotika oder probiotischen Lebensmitteln unterstützt werden. Mehr Informationen dazu findest du auf unserer Info Seite zu Probiotika.