Tu dir was Gutes!
Warum dein Darm einen Gesundheitscheck braucht

Labor von BIOMES

Tu dir was Gutes! Warum dein Darm einen Gesundheitscheck braucht


Lesezeit: 2 Min.

 
Was ist da unten bloß los!?! Dein Darm verhält sich komisch. Durchfall, Blähungen, Verstopfungen oder Bauchschmerzen nach dem Essen können mal vorkommen, sind aber immer unangenehm. Wenn solche Beschwerden länger als ein bis zwei Tage andauern, dann ist das ein Zeichen dafür, dass deine Darmflora durcheinandergeraten ist. Aber auch hartnäckige Pfunde, die du einfach nicht wegbekommst oder ständige Entzündungen, Infekte und Krankheiten sind ein Anzeichen dafür, dass im Darm etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Was da los ist und was dein Darm braucht, findest du mit einem Gesundheitscheck heraus. Dabei wird die Zusammensetzung deiner Darmflora untersucht, und du bekommst einen Überblick darüber, wer sich so in deinem Darm herumtummelt und wer eventuell Stunk machen könnte.

Finde heraus, wer die Stänkerer in deinem Darm sind


Darmflora

Deine Darmflora besteht aus Billionen kleinster Lebewesen wie Bakterien, Viren und Pilzen. Zusammen wiegen diese sogenannten Mikroben ungefähr zwei Kilo. Dafür, dass sie in deinem Darm leben dürfen, verdauen sie deine Nahrung, versorgen deinen Körper mit Nährstoffen, produzieren wichtige Hormone und schützen dich vor Krankheitserregern. Die meisten der Mikroben sind sehr nützlich. Es gibt aber auch einige, die das Potential haben, in deinem Darm für Krawall zu sorgen. Im Idealfall schaffen sie das nicht, weil die nützlichen Mikroben in der Überzahl sind und die Stänkerer im Zaum halten. Wenn du dich aber nicht gut ernährst mit viel Zucker, Alkohol, Fleisch und industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln, fütterst du die Stänkerer. Wenn die sich vermehren, gerät die Darmflora aus dem Gleichgewicht, und die nützlichen Mikroben können ihre Arbeit nicht mehr sauber erledigen. Das merkst du dann an Blähungen, Durchfall, Verstopfungen oder Bauchschmerzen. Das alles hat übrigens auch Auswirkungen auf dein Immunsystem, denn der Darm erledigt rund 80 Prozent der Immunarbeit im Körper. Aber nicht nur die Ernährung beeinflusst die Darmflora, sondern auch Stress, Antibiotika oder zu wenig Bewegung.

So bekommst du deinen Fahrplan für einen gesunden Darm



Darmflora
Das sind ganz schön viele Faktoren, aber auch viele Möglichkeiten, um deine Darmflora wiederaufzubauen: Sport, Entspannung und eine ausgewogene Ernährung. Manchmal braucht dein Darm aber zusätzliche Hilfe durch Probiotika und Präbiotika als Nahrungsergänzung. Was da genau deinem Darm guttut, erfährst du aus dem Darmflora-Selbsttest. Das Test-Kit kommt per Post zu dir nach Hause. Dort nimmst du ganz einfach und entspannt eine Stuhlprobe und schickst sie an unser Labor. In diesem Video findest du eine genau Anleitung für das Test-Kit. Experten werten in unserem Labor deine Darmflora aus. Du erfährst, welche nützlichen Mikroben eventuell Verstärkung brauchen und wer die Stänkerer in deinem Darm sind. Mit der Auswertung bekommst du auch Empfehlungen, was dein Darm braucht, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen und ob eventuell einige Nahrungsmittel nicht so gut von deinem Darm aufgenommen werden. So kannst du deine Ernährung umstellen und vielleicht mit probiotischen und präbiotischen Nahrungsergänzungsmitteln effektiv nachhelfen. Dein Darm dankt es dir mit sauberer Arbeit und einem starken Immunsystem.

Erfahre mehr über den Darmtest INTEST.pro

Wie analysieren wir deine Darmflora? Was beinhaltet der Test genau? Wo kannst du INTEST.pro kaufen?Und wie schützen wir deine Daten?


Photos by pixabay.com, freepik.com & unplash.com